Gratis bloggen bei
myblog.de

22.12.09

Lieber Gott,

verzeih, dass ich in letzter Zeit nicht geschrieben habe. Mir war nicht danach und mir fehlte die Zeit. Oft war ich einfach zu erledigt, trotz allem habe ich dich aber nicht vergessen. Ganz im Gegenteil. Es ist mir, als wäre ich mir deiner Gegenwart nie bewusster gewesen. Ich fühle mich so glücklich und das ohne Grund. Da ist nichts was mein Herz im Moment begehrt, noch was ich mir wünsche und doch bin ich glücklich. Freue mich auf den Geburtstag deines Sohnes. Erfreue mich an der Zeit mit meiner Familie und meinen Freunden. Etwas das ich lange nicht getan habe, aber seit du diese Fesseln gelöst hast, glaube ich manchmal schweben zu können. Nach all dem Druck, durch den ich musste, ist es mir nun, als könnte ich nur noch tanzen....

 

Ich bin dir so sehr dankbar dafür. Manchmal frage ich mich, warum ich das verdient habe und dann wird mir abermals  bewusst wie wenig ich erst von dir begriffen habe. Wie wenig von meinem Verstand, was ich über dich weiß, in mein Herz übergesiedelt ist. Hilf mir, dass ich dich immer mehr mit meinem Herzen erkenne....

 

Mit dem Danken kann ich gar nicht aufhören, denn es ist wahr. Deine Verheißungen, ich erlebe sie tagtäglich. Ich erlebe all deine Wunder und Versprechen und staune jeden einzelnen Tag darüber. Wie du Tränen in Lachen hast gewandelt hast. Hilf mir, dir mehr und mehr zu vertrauen und stelle mich wieder her. Besser und dem Bild gleich, welches du von mir hast....

 

In Liebe

Diana

22.12.09 22:44
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Navi


Startseite
Willkommen
Gästebuch
Archiv
Abonnieren


Friends


die-l-sache

Links


girls4god